Kurzausflug in die Toskana.

2 01 2014

Fussball, Italien, Serie B, neuer Ground
29.12.13 AC Siena – AS Varese
1:1 (0:0), 5’032 Zuschauer, Stadio Comunale Artemio Franchi, Siena

SAM_1237

SAM_1242

SAM_1247

SAM_1248

Fussball, Italien, Serie B, neuer Ground
29.12.13 AC Cesena – FC Modena
1:1 (1:1), 10’965 Zuschauer, Stadio Dino Manuzzi, Cesena

SAM_1252

SAM_1261

SAM_1264



Jahresabschluss in Italien.

1 01 2013

Nach über 3 Jahren standen spontan wieder einmal 2 neue Grounds in unserem stiefelförmigen Nachbarland auf dem Programm. Carsten aus Freiburg hatte für eine zweitägige Tour Mitfahrer gesucht und so machten wir uns am Samstagmorgen auf in Richtung Italien.

Stau am Gotthard gab es keinen und bereits vor dem Mittagessen wurde die kleine Gemeinde Trezzano sul Naviglio in der Provinz Milano erreicht. Zwecks Nahrungsaufnahme wurde erst einmal eine kleine Pizzeria angesteuert um die aufgenommenen Kalorien anschliessend auf einem verlassenen Sportplatz durch eine Runde Fussball wieder abzutrainieren.

Fussball, Italien, Serie D, neuer Ground
29.12.12 ASD Trezzano – ADC Gozzano
0:0 (0:0), 300 Zuschauer, Campo Comunale Luigi Fabbri, Trezzano sul Naviglio

Fussball geschaut wurde auch noch. Die einzige Möglichkeit hierfür bot das Nachholspiel zwischen der ASD Trezzano und der ADC Gozzano, schon fast ein Nachbarschaftsduell. Nachdem wir erst einmal auf den Kassier warten mussten fiel vor allem einer von uns aus allen Wolken: 12 Euro wollte man für diesen Serie D-Kick haben, nur 1 Euro weniger als für das 3 Ligen höhere Spiel am nächsten Tag.

Der Campo Comunale Luigi Fabbri bietet lediglich eine kleine Stehtribüne sowie einen winzigen Gästeblock an. Der Rest des Stadions ist nicht zugänglich. Die etwa 10 mitgereisten und aktiven Fans aus Gozzano wurden aber nicht in den Gästeblock gesteckt sondern nahmen am Ende der Tribüne Platz.

Nun folgten 90 Minuten typisch italienischer Fussball: Langweilig und torlos. Auch das gastronomische Angebot war wie üblich in Italien beinahe inexistent.

Nach der Partie wurden die 13 Kilometer an den Stadtrand von Milano bewältigt ehe wir das hübsche Dreierzimmer im Hotel Bonola für 58 Euro beziehen konnten. Das inbegriffene Frühstück am nächsten Morgen konnte allerdings nicht überzeugen, bestand es doch lediglich aus abgepackten Süsskram welcher geschätzte 30 Jahre haltbar ist.

Der Abend wurde im Zentrum von Milano verbracht. Die Metro vor der Haustür brachte uns innert 20 Minuten für 1.50 Euro pro Weg hin. Der Dom und die Galleria Vittorio Emanuele II sollte man schon einmal gesehen haben wenn man dort ist. Auf der Piazza del Duomo tummeln sich Touristen und Verkäufer aus Schwarzafrika die einem Dinge verkaufen wollen auf die man nicht gewartet hat. Wer aber vor hat im Zentrum etwas zu essen oder ein Bierchen zu geniessen sollte den ganz dicken Geldbeutel mitbringen.

Nach dem Frühstück wurde erst einmal der nächste Bennet angesteuert, ein riesiger, am Sonntag geöffneter Supermarkt in dem die Verpflegung für die Rückreise eingekauft wurde. Dann gings weiter nach Novara.

Fussball, Italien, Serie B, neuer Ground
30.12.12 Novara Calcio – US Grosseto
2:0 (1:0), 4’909 Zuschauer, Stadio Silvio Piola, Novara

Im Stadio Silvio Piola fand das Abstiegsduell der Serie B zwischen Novara Calcio und der US Grosseto statt. 4’909 Zuschauer wollten sich diese Partie nicht entgehen lassen. Tickets gabs für 13 Euro an einem der beiden Kassenhäuschen. Ein Ausweis ist Pflicht, die Tessera del Tifoso (Fankarte) nicht. Wer frühzeitig da ist wartet nicht sehr lange, doch später löste sich die Schlange bis zum Ende der ersten Halbzeit nicht auf.

Das Spiel war das pure Gegenteil gegenüber dem vom Vortag. Spannend und spielerisch auf hohem Niveau. Auch das 1:0 von Novara, ein Fallrückzieher, gehörte in die Kategorie Traumtor. Nach einem Ausschluss in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aber besser ins Spiel und drängten besonders in der Schlussphase auf den Ausgleich, kassierten aber stattdessen durch einen Konter das 0:2 in der Nachspielzeit.

Fantechnisch gaben beide Kurven nicht viel her. Grosseto war mit etwa 10 Leuten angereist von denen man verständlicherweise nichts hörte. Novara hatte zwar eine Kurve die sang und Fahnen schwenkte, wirklich überzeugen war aber auch die nicht. Auf Pyro wurde mit Ausnahme von 2 mächtigen Krachern nach den Toren verzichtet.

Die Heimfahrt verlief ruhig und bereits gegen 22:00 waren wir wieder in Lenzburg. Somit war dann auch das Hoppingjahr 2012 beendet. Meine Erlebnisse 2013 werdet Ihr wieder regelmässig hier lesen können.



AC Monza Brianza 1912 – Calcio Como 1907

7 09 2009

Fussball, Italien, Lega Pro Prima Divisione, neuer Ground
23.08.09 AC Monza Brianza 1912 – Calcio Como 1907
0:1 (0:0), 1’600 Zuschauer, Stadio Comunale Brianteo, Monza